Blog

stresan® Produktnamen & Neuheiten

20. März 2018

Um die Namen für unsere Reitsandprodukte einheitlicher zu gestalten und leichter den jeweiligen Einsatzbereichen zuzuordnen, haben wir die stresan® Produktnamen angepasst und möchten Sie hier über die Änderungen genauer informieren.

Was ist neu & was bleibt?
Alle bestehenden Reitsandmischungen und deren Zusammensetzungen haben wir beibehalten. Zu unseren Produkten zählen der reine stresan® A, Natursand-Mischungen, Sand-Siebgut-Mischungen sowie Sand-Vlies-Mischungen. Im Bereich der Sand-Vlies-Mischungen haben wir unsere Produktpalette erweitert:

Wir bieten zwei weitere Produkte für den Einsatz auf dem Außenplatz und jeweils speziell für die Disziplinen Dressur (stresan® V DA) und Springen (stresan® V SA) ausgerichtet. Durch den Vliesanteil werden die Wasserspeicherkapazität, die Elastizität und die Scherfestigkeit des Bodens erhöht. Zudem gefrieren die stresan® V Produkte nicht so schnell wie reine Reitsand- Böden, sodass der Außenplatz länger nutzbar ist. Für alle Sand-Vlies-Mischungen gilt ein wasserdurchlässiger Unterbau als Voraussetzung.

Speziell für Ebbe-Flut- oder Anstau-Systeme haben wir neue Reitsand-Mischungen konzipiert, die entweder aus einer reinen Natursand-Mischung oder einer Sand-Vlies-Mischung bestehen. Diese Zusammensetzungen sind extrem wasserdurchlässig, daher ideal für Ebbe-Flut-Reitböden geeignet und können in der Reithalle als auch auf dem Außenplatz verwendet werden.

Alle unsere Reitsand-Produkte und Mischungen lassen sich durch ihre individuelle Sandzusammensetzung auf die jeweiligen Disziplinen genau anpassen. Für einen Dressurplatz zum Beispiel wird eine lockerere Mischung und für einen Springplatz eine festere Mischung gewählt.

Eine Übersicht zu unseren stresan®-Reitsandprodukten und Mischungen finden Sie in unserem Produktblatt.

Die Produktnamen setzten sich wie folgt zusammen:
stresan® - der erste Buchstabe stellt die Zusammensetzungsvariante dar (Natur, Vlies, Siebgut) – der zweite Buchstabe die Disziplin (Allround, Dressur, Springen) und der dritte Buchstabe den Einsatzbereich (Halle, Außenplatz).
Beispiele: Die Reitsandmischung mit Vlies für die Halle in der schwerpunktmäßig gesprungen wird heißt stresan® V SH. Die Reitsandmischung mit Siebgut für einen Dressurplatz dementsprechend stresan® S DA.

Bewerte diesen Artikel: